Was ist PayPal Express?

Was ist PayPal Express?

PayPal Express Checkout bietet an, den Online-Shop direkt mit dem System zu verbinden. So können Kunden ein Produkt kaufen und müssen ihre Versandadresse nicht händisch hinterlegen. Eine Schnittstelle macht es möglich, dass die Versandadresse bei der Anmeldung während des Zahlungsvorgangs aus PayPal übernommen werden kann. So wird diese direkt in Ihr System übertragen und der Kunde muss nicht einmal seinen Namen händisch in die Bestellmaske Ihres Online-Shops eintragen, um eine Bestellung zu tätigen. Dies ist natürlich für die Kunden Ihrer Internetseite ein kleiner Pluspunkt, der gerne genutzt wird. Schließlich füllt ja niemand gern eine solche Kontaktmaske aus. Wir empfehlen unseren Kunden, immer diese Variante zusätzlich zu nutzen, da dies nur Vorteile für beide Seiten bietet. Es macht den Bestellprozess einfacher und es entstehen keine Tippfehler bei der Eingabe der Versandadresse.

Taschenrechner Mann Stift

Welche Voraussetzung müssen Sie erfüllen, um PayPal-Express nutzen zu können?

Für die meisten Online-Shop-Systeme, wie Woocommerce oder Shopify, gibt es Plug-Ins, die das Einrichten von PayPal-Express wirklich einfach gestalten. Jedoch braucht man trotz allem ein PayPal-Händlerkonto (dies kann hier eingerichtet werden) und die Schnittstelle zum jeweiligen System muss hinterlegt sowie freigegeben werden. Zu diesem Thema gibt es im Netz viele Dokumentationen, weswegen wir an dieser Stelle nicht wirklich tief in das Thema einsteigen möchten. Denn nicht nur PayPal bietet eine Dokumentation sondern auch die einzelnen Systeme in Kombination zu dem dazugehörigen Plug-In bzw. der Erweiterung.

Es können aber auch andere Shops mit dieser Schnittstelle von PayPal verbunden werden. In der Regel bieten alle guten Systeme eine Erweiterung in diese Richtung an. Wenn nicht, gibt es aber auch eine ausführliche Dokumentation für Web-Entwickler, die eigentlich jedes Shop-System in diese Richtung anpassen können. Jedoch sollte man sich als Shop-Betreiber hier Gedanken machen, ob dann noch der Kosten-Nutzen-Faktor im Gleichgewicht ist.

Wiederkehrende Zahlung bei PayPal einrichten

Wiederkehrende Zahlungen können bei PayPal in Deutschland nicht eingerichtet werden. Der Grund hierfür ist, dass es in Deutschland ein Bankengesetz gibt, welches PayPal wiederkehrende Zahlungen untersagt. Die einzige Möglichkeit, ein Abo-System bzw. wiederholende Zahlungen einzurichten, wäre innerhalb der EU in England. Hier sieht die Gesetzeslage etwas anders aus und wiederkehrende Zahlungen können auch für Deutschland eingerichtet und hinterlegt werden. Dies ist generell sehr schlecht für deutsche Shop-Betreiber. Lediglich über andere Zahlungsmethoden, wie z.B. ein SEPA- Lastschriftmandat, lassen sich derzeit für deutsche Online-Shops wiederkehrende Zahlungen über verschiedene Dienstleister einbinden.

PayPal und die Schattenseiten

Selbstverständlich möchte PayPal auch ein wenig Geld verdienen. So erhält das Unternehmen bei jeder Zahlung einen prozentualen Anteil. Jedoch geht das Unternehmen mit den Gebühren sehr offen um und man kann diese ganz klar der Seite entnehmen. Hier ein Link zu der Gebührenübersicht von PayPal.

Einen bitteren Nachgeschmack können Kunden erzeugen, die ungerechtfertigter Weise ein Problem bei PayPal melden. Beispielsweise ist ein Kunde mit der Leistung bzw. dem übersendeten Produkt nicht einverstanden oder hat es gar nicht erst erhalten, so kann er bei PayPal ein Problem melden. Der vom Kunden überwiesene Betrag wird dann auf dem PayPal-Händlerkonto eingefroren und man hat keinen Zugriff auf das übersendete Geld. Die Zahlung bleibt solange in der Schwebe bis PayPal das Problem in Augenschein genommen hat. Natürlich hat der Händler einige Möglichkeiten, um die erbrachte Dienstleistung nachzuweisen, denn wenn ein Problem vom Kunden gemeldet wird so kann man sich zu diesem über die Internetseite bei PayPal äußern. Im normalen Versandgeschäft fügt man der Äußerung einfach den Trackingcode des versicherten Paketes bei und die Zahlung wird zeitnah freigegeben. Die Bearbeitungszeiten von PayPal sind unseres Erachtens wirklich im Rahmen, wenn sich beide zum Fall zeitnah melden.

Reagiert der Käufer nach der Meldung des Problems nicht mehr, dann kann es ein bis zwei Wochen dauern bevor die Zahlung freigegeben wird. Dies ist natürlich auf der Händlerseite ein negativer Aspekt, da man dann auf die ausstehende Zahlung warten muss, auch wenn die Dienstleistung erbracht wurde. Nichts destotrotz hat PayPal sich über die Jahre bei den Käufern ein so hohes Vertrauen in Bezug auf sicheres Bezahlen im Internet erarbeitet, so dass Shop-Betreiber davon stark profitieren. Denn das Vertrauen überträgt sich schon fast auf die Online-Shop, denn der Anteil der getätigten Zahlungen über PayPal ist meist oberhalb der 50% Prozentgrenze.

Des Weiteren gibt es einige wenige Fälle, in denen Geschäftskonten auf Grund verschiedener Verstöße eingefroren wurden (bspw. bei vielen Problemmeldungen durch Kunden). Generell nachvollziehbar, aber wenn zu diesem Zeitpunkt ein hoher Betrag auf dem Konto verweilt, ist dies natürlich kein angenehmes Unterfangen. Auch weil man sich erstmal mit PayPal auseinandersetzen muss und für den Klärungsbedarf dann einige Wochen ins Land gehen. Wir empfehlen also, in regelmäßigen Abständen das Geld vom Händlerkonto auf ein normales Konto zu senden und so dem Ganzen vorzubeugen. Geld auf seinem PayPal-Konto zu horten macht langfristig auf Grund von Zinserträgen eh keinen Sinn.

Hinweis PayPal-Express mit Woocommerce oder Shopify

Sollten Sie Ihren Online-Shop mit dieser Erweiterung über ein Plug-In selber anlegen wollen, so legen wir Ihnen ans Herz, lediglich die Erweiterung von dem Hersteller des Shops zu verwenden. Diese bieten die Erweiterung an und sind nicht nur am besten kompatibel mit den eigentlichen Shop-Systemen, sondern decken darüber hinaus auch sicherheits- und datenschutzrelevante Aspekte ab. Einfach ein beliebiges und kostenfreies Plug-In über den Marketplace zu beziehen, halten wir für gefährlich und raten Ihnen davon ab.

Sie haben noch keinen Online-Shop?

Wir erstellen für Sie einen maßgeschneiderten Online-Shop auf WordPress & Woocommerce Basis, beraten Sie und geben Ihnen unsere Erfahrung an die Hand, um mehr Umsätze online zu generieren. Zudem kümmert sich unser Team langfristig um Ihren Shop und alle dazugehörigen Themen wie Sicherheit, Datenschutz, Backups, Verfügbarkeit, Aktualisierung sowie Anpassung und Erweiterung des Designs oder der Funktionalität. Erhalten Sie noch heute ein unverbindliches Angebot.

Jetzt unverbindliches Angebot einholen!