Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung

Welche Fehler kann man bei einer Suchmaschinenoptimierung machen?

Leider ist die Liste der Fehler, die man machen kann, sehr lang, ja manchmal scheint sie sogar unendlich. Grund dafür ist, dass sich die SEO-Optimierung selbst schon aus hunderten von Punkten zusammensetzt. Das Resultat ist klar: es gibt viel zu beachten.

In diesem Artikel gehen wir nicht auf die technischen Aspekte ein, sondern beleuchten Fehler, die oft von unseren Kunden (Webseitenbetreibern) oder SEO-Optimierern – manchmal absichtlich – gemacht werden. Denn Fehler bei der SEO-Optimierung müssen sich nicht direkt negativ auswirken, dies kann auch zeitversetzt passieren.

Dieser Text soll Ihnen helfen, eigene Fehler zu verhindern und einen vermeintlich falschen Fachmann zu erkennen.

SEO Optimierung Lupe
Keisdiagramm

Falsche Optimierungsansätze mit fatalen Folgen

Viele SEO-Optimierer, besonders oft leider in der unteren Preisklasse, setzen auf kleine Tricks, um mehr Aufrufe der Internetseite zu generieren. Oft funktioniert dies auch die erste Zeit, jedoch erkennen die Suchmaschinen meist nach einigen Wochen diese kleinen Betrügereien und lassen die Seite schnell wieder im Nirwana verschwinden. Das Problem daran ist, dass die Suchmaschinen sich die Verstöße merken und Sie Probleme haben werden, den sogenannten „Trust“ gegenüber den Suchmaschinen wiederaufzubauen.

Was versteht man unter „Trust“ im Bereich SEO?

Als „Trust“ bezeichnet man, dass die Suchmaschinen die Domain, z.B. www.rocketsuits.de, merkt wenn Verstöße begangen worden sind und Sie, wie bei einem negativen Schufa-Eintrag, erst einmal wieder beweisen müssen, dass Sie vertrauenswürdig sind. Sollten Sie also einmal die falsche Optimierung gebucht haben, werden Sie auf lange Sicht Schwierigkeiten haben, Ihre Internetseite wieder auf die ersten Plätze zu bekommen.

Welche Verstöße gibt es denn?

Leider gibt es viele verschiedene Verstöße, die nach Schwere des Betrugsversuchs eine langfristige Auswirkung auf das Ranking der Internetseite haben können. Hier ein paar der häufigsten:

Keyword Bashing – die kurzzeitige Top-Platzierung

Oft verwendet, aber nicht ganz so schlimm ist z.B. das sogenannten „Keyword Bashing“, was bedeutet, dass der Suchbegriff, der gefunden werden soll, extrem oft im Text, der Beschreibung, dem Alt-Tag (Bildbeschreibung) oder dem Titel der Seite vorkommt. Das ist zwar nicht direkt strafbar, aber wenn das Keyword so oft in einem Text vorkommt, dass dieser nicht mehr gut lesbar ist oder der Titel sowie die Beschreibung der Seite nur aus relevanten Schlagwörtern besteht, ist das für den suchenden Leser auch nicht sinnvoll. In der Beschreibung kann man das Keyword Bashing besonders schnell erkennen.

Keyword Bashing Beispiel

Wie Google die Seite abstraft, hängt sehr davon ab, wie intensiv man das Keyword Bashing betrieben hat. Oft zeigen diese Anpassungen in den ersten Tagen bzw. Wochen große Erfolge und die Seite wird besser positioniert. Einige Wochen später hingegen wird die Internetseite auf einmal ihre Position verlieren und dann wird es eher schwer, das von Google verlorene Vertrauen wieder zu gewinnen. Wollen Sie Ihre alte Position wieder erreichen, erwartet Sie jetzt viel Arbeit. Alle Texte, Beschreibungen sowie Titel müssen überarbeitet werden und Sie sollten durch kontinuierlichen Inhaltswachstum (neue Unterseiten, Texte, etc.) erneut beweisen, dass man Ihnen vertrauen kann.

Was ist Duplicate Content und warum ist er negativ?

Auch oft bei Kunden gesehen ist der sogenannte „Duplicate Content“. Der „doppelte Inhalt“ entsteht, wenn man für seine Seite Inhalte von anderen Seiten kopiert, weil man diesen eben gut geschrieben findet. Lustig ist oft, dass diejenigen, die den Inhalt kopieren, diesen über Google gefunden haben. Aber was möchte Google mit einem Inhalt, der bereits gelistet ist? Das Ziel einer jeden Suchmaschine ist, für den Suchenden das richtige Ergebnis zu finden und das am besten so facettenreich wie irgend möglich. Wären Sie persönlich begeistert, wenn Sie bei einer Suchmaschine zu einem bestimmten Thema Inhalte suchen und die ersten 10 Seiten würden ein identisches Ergebnis liefern? Genau deswegen sollten Sie nie Inhalte kopieren, da Google die Inhalte schon besitzt und weiß, dass Sie diese Texte kopiert haben; und somit wird Ihre Internetseite negativ betrachtet. Kopieren Sie also nie Inhalte von anderen Seiten, auch nicht einzelne Sätze oder Elemente.

Böse Tricks jeglicher Art

Die „bösen Tricks“ erkennt man meist schon durch logisches Denken, dafür ist kein Fachwissen von Nöten. Wenn Sie auf die Idee kommen bzw. Ihr SEO-Optimierer Ihnen sagt, es wäre sinnvoll, das Keyword Bashing zu verstecken, ist das somit das Schlimmste was man machen kann. Verstecken bedeutet in diesem Fall, dass der Optimierer z.B. im unteren Bereich sich immer wiederholende Schlagwörter unsichtbar macht. Dies geht über einfache Techniken, wie den Text mit der gleichen Farbe wie dem Hintergrund zu versehen. So scheint der Text unsichtbar, da er für den Leser nicht zu erkennen ist – für Google jedoch schon. Aber auch hier hat Google schon seit Jahren entgegengewirkt und prüft eben das Verhältnis der Farben von Text und Hintergrund.

Gabelstabler Elemente Mann SEo
Laptop Hände Lupe Zahnrad SEO

Es sollte Jedem klar sein, dass solche betrügerischen Methoden nicht gerne von Suchmaschinen gesehen werden und auch dementsprechend hart bestraft werden. Für einen guten und fairen Wettbewerb ist dies auch mehr als sinnvoll. Deswegen sollten Sie Ihre Energie nicht in irgendwelche dubiosen Tricks stecken und sich ebenso nicht von Dritten verleiten lassen, etwas in dieser Art umzusetzen. Bleiben Sie auf ehrlicher Linie und sorgen Sie lieber für regelmäßig neuen und zielgruppenorientierten Text, um Kunden für sich zu gewinnen.

Investieren Sie für eine erfolgreiche SEO-Optimierung in erfahrene Fachleute, die Sie und Ihr Unternehmen weit nach vorne bringen. Sortieren Sie Unternehmen aus, die Ihnen den ersten Platz bei Google versprechen und setzen Sie mit uns auf langfristigen und nachhaltigen Erfolg. Gerne stehen wir für eine kostenlose und transparente Beratung auch persönlich zur Verfügung.

Jetzt unverbindliches Angebot einholen!